EasyPE 32Bit unter Windows 7 64Bit

Erstellen eines 32Bit Easy Rescue Tool Systems auf einem Windows 7 64Bit System

Steht zur Erstellung eines EasyPE Rescue Tool Systems kein 32Bit Windows System zur Verfügung, kann mit folgender Anleitung ein 32Bit Easy Rescue Tool System auf einem 64Bit Windows 7 System erstellt werden.

Voraussetzungen im Überblick

  • Eine geeignete CPU
  • Eine geeignete Windows 7 Variante
  • Ausreichend Hauptspeicher, mindestens 2 MB besser 4 GB
  • Ausreichend Festplattenkapazität, mindestens 5 GB besser 10 GB

CPU

Zunächst ist zu prüfen, ob die CPU eine Virtualisierung unterstützt, also wirklich den Windows XP Mode mit der Funktionalität Virtual PC zulässt.

Entscheidend hierfür ist, dass

Windows 7 Variante

Für folgende Windows 7 Systeme steht der Windows XP Mode mit Virtual PC zur Verfügung:

  • Professional 32Bit und 64Bit
  • Enterprise 32Bit und 64Bit
  • Ultimate 32Bit und 64Bit

In allen anderen Windows 7 Systemen steht der Windows XP Mode mit Virtual PC nicht zur Verfügung!

Folgend die Vorgehensweise zur Installation von Windows XP Mode mit Virtual PC (nur auf einem geeigneten PC mit Windows 7 möglich):

  • Im BIOS die korrekten Einstellungen für die Virtualisierung vornehmen
    Zur Prüfung, ob alle Einstellungen korrekt vorgenommen sind,
    ist das Tool SecueAble hilfreich,
    herunterzuladen von der Seite http://www.grc.com/securable.htm,
    Direkter Download SecueAble unter http://www.grc.com/files/securable.exe
  • InternetExplorer starten und zur Seite http://www.microsoft.com/windows/virtual-pc/download.aspx navigieren
  • Step2 – Lokales Windows 7 Betriebssystem auswählen
    z.B.: Professional 64Bit, Ultimate 64Bit oder Enterprise 64Bit
  • Step2 – Ländervariante auswählen z.B.: German
  • Step3 – Download
    Mit der 1ten  Schaltfläche den XP Mode herunterladen und installieren (Windows validation required)
    Für die deutsche Ländervariante ist die die Datei WindowsXPMode_de_de.exe (464MB) nötig.
    Der XP Mode stellt ein freigeschaltetes virtuelles Windows XP Professional SP3 32Bit in Form einer VHD Datei zur Verfügung.
    Direkter Download
    http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=FB633E9D-DDBC-4044-BB09-4F99E757064E&displaylang=de
  • Step3 – Download
    Mit der 2ten  Schaltfläche den Windows Virtual PC herunterladen und installieren (Windows validation required)
    Achtung:
    Der Virtual PC von Windows 7 hat nichts mit dem Virtual PC 2007 zu tun!
    Der Virtual PC von Windows 7 ist ein neues Produkt, speziell für Windows 7 entwickelt, das auch nur Windows 7 unterstützt.
  • Folgende Gastsysteme werden in Virtual PC offiziell unterstützt:
    Windows XP SP3-Professional
    Windows Vista Enterprise SP1
    Windows Vista Ultimate SP1
    Windows Vista Business SP1
    Windows 7 Professional
    Windows 7 Enterprise
    Windows 7 Ultimate
    Weitere Hinweise unter http://support.microsoft.com/kb/958559
    Direkter Download
    http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=2B6D5C18-1441-47EA-8309-2545B08E11DD&displaylang=de
  • Step3 – Download
    Mit der 3ten  Schaltfläche wird der Update für den Windows XP Mode heruntergeladen und installiert (Windows validation required).
    Dieser Update ist sehr wichtig, denn sonst klappt das Zusammenspiel mit dem Virtual PC nicht.
    Direkter Download für Windows 7 32Bit (KB977206)
    http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=837f12aa-1d37-464e-ae59-20c9ecbebaf6
    Direkter Download für Windows 7 64Bit (KB977206)
    http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=e70dd043-e262-43c0-a002-446567f1e2b4
  • Schon ist alles Wichtige installiert
  • PC neu starten
  • Im Windows 7 Menü unter Windows Virtual PC den Windows XP Mode starten
    EasyPE auf dem virtuellen PC installieren
  • EasyPE USB-Stick stecken
  • Nach der Hardwareerkennung zeigt sich der gesteckte EasyPE USB-Stick als Laufwerk im Windows 7 System wie auch im virtuellen PC.
  • Zunächst teilen sich die beiden Betriebssysteme den EasyPE USB-Stick.
    Für normales Speichern von Daten ist das so in Ordnung – für EasyPE muss jedoch ein exklusiver Zugriff auf den gesteckten EasyPE USB-Stick bestehen. Für diesen exklusiven Zugriff für den gesteckten EasyPE USB-Stick wird im virtuellen PC im Menu USB die Option Gemeinsam genutzt auf Freigeben geändert. Ein Klick auf diese Option öffnet hierfür ein Dialogfenster das mit Ja geschlossen wird.

    Wichtig ist
    , dass im normalen Windows 7 System keinerlei Zugriff auf den gesteckten EasyPE USB-Stick besteht – also am besten alle Fenster schließen.Nach dieser Aktion steht im virtuellen PC im Menü USB der Zugriff für den gesteckten EasyPE USB-Stick auf Freigeben.Ob alles OK ist, kann mit dem Programm http://easype.com/download/GetUSBSNr.exe geprüft werden.
    Wird dieses Programm im virtuellen PC gestartet, muss die Seriennummer des gesteckten EasyPE USB-Sticks im Programmfenster sichtbar sein.
  • EasyPE installieren und wie gewohnt das Easy Rescue Tool System erstellen
  • Eine Installationsanleitung findet sich auf der EasyPE Homepage http://easype.com/de/download oder der Direktdownload http://easype.com/de/download/Easy%20Rescue%20Tool%20System.pdf.

Viel Erfolg Bernhard

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.